Kuchen am Stiel – Schoko Cakepops

Freitag ….. das Wochenende zum Greifen nah ! Ich habe die passende Idee fürs Picknick am Wochenende oder für den spontanen Kaffeeklatsch (mit oder ohne Kinder)

Cakepops – Kuchen am Stiel 

schnelle Variante – ohne backen

Meine Kinder lieben Cakepops und sie sind so einfach herzustellen! Ich zeige Euch heute, wie ich easypeasy Kuchen am Stiel zaubere und die Kids können sogar dabei mithelfen.

Wer allerdings lieber etwas Fruchtiges haben möchte, für den habe ich HIER oder HIER auch noch eine leckere Sache, die schnell zubereitet ist.

Zutaten

Um ganz schnell diese köstlichen kleinen Küchlein herzustellen, braucht Ihr eigentlich nur eine Packung fertigen Tortenboden, eine Packung Frischkäse und Kuvertüre.

Natürlich kann man den Tortenboden auch selber backen, aber manchmal muss es halt schnell gehen 😉

Eigentlich nehme ich immer den hellen Wienerboden, den es überall im Supermarkt oder beim Bäcker zu kaufen gibt, aber meine Kinder wollten unbedingt die volle Dröhnung Schokolade. Also habe ich dieses Mal auch direkt den Tortenboden in „Schoko“ besorgt.

 

Tortenboden

Frischkäse

Kuvertüre

Holzstäbchen

 

Der Tortenboden muss komplett zerkrümelt werden. (Das ist übrigens die Lieblingsaufgabe meiner Kinder !) Die Kuchenkrümel in eine große Schüssel geben und mit dem Frischkäse vermengen. Aus der matschigen Masse mit der Hand etwa Walnuss große Kugeln formen. (Wenn es zu sehr klebt – kurz die Hände mit Wasser anfeuchten)

Die Teigkugeln dann etwa für 20-30 Minuten ins Gefrierfach stellen. Während dessen kann schon die Kuvertüre erwärmt werden.  Später die Stäbchen (ich nehme immer Holz Schaschlik Spieße) kurz in die flüssige Kuvertüre eintauchen (ca. 1 cm) und direkt in die geformten Kugeln stecken. Nun muss das Ganze wieder in den Kühlschrank.

Wenn die Kuvertüre am Stiel hart geworden ist, kann man die gesamte Teigkugel in die flüssige Schokolade komplett eintauchen. Dann kurz abtropfen lassen und auf etwas Backpapier setzten.

Jetzt könnte auch auf die noch weiche Glasur Streusel, Nüsse oder Ähnliches gestreut werden……

Wenn alle Kugeln mit Kuvertüre (und vielleicht auch Streuseln) bedeckt sind müssen sie noch ein weiteres Mal in den Kühlschrank, damit die Glasur auch wirklich hart ist.

ZACK – Fertig !

wunderbar wandelbar

Cakepops können so schön nach Lust und Laune verändert werden. Man könnte zum Beispiel in die Teigmasse etwas Lebensmittelfarbe mischen…oder einfach farbige Fettglasur benutzen um sie von außen bunt zu gestalten. In Geschmack und Optik sind hier der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

( schaut mal HIER , 2013 habe ich Wassermelonen Cakepops ausprobiert und auf Instagram gezeigt )

Für Kaffeeliebhaber kann ich auch die Mokka-Variante empfehlen. Dazu habe ich einfach Sckoko-Mokka-Bohnen geschmolzen und als Glasur benutzt. Köstlich!

So, und nun wünsche ich ein wunderschönes Wochenende mit ganz ganz viel Sonne ! … es ist zwar rattenkalt aber ich bin so glücklich über die vielen Sonnenstrahlen und das helle Licht !

Ich freue mich übrigens riesig auf das kommende Wochenende, denn ich habe etwas ganz Besonderes vor … für mich ganz alleine ! Kennt ihr mutterleicht ? Diesen Samstag und Sonntag werde ich nämlich an einem mutterleicht-workshop teilnehmen und zwar bei der lieben Tini Busch ! ….. und ich bin schon richtig aufgeregt und gespannt, was mich dort erwarten wird.

sonnige Grüße aus dem Münsterland

Melanie

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.